74,07% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel / Spreadbetting mit diesem Anbieter.
Spreadbetting und CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74,07% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel / Spreadbetting mit diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs / Spreadbetting funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
header_logo
rch
Kundenportal
Trading beginnen
rch

Trading von Kryptowährungen

Spekulieren Sie auf die technologische Sensation. Handeln Sie CFDs auf die beliebtesten Digitalwährungen der Welt.

Demokonto erstellen
Live-konto erstellen

Was spricht für den Handel mit Kryptowährungen bei ATFX?

icon_short_long-1-1

Die Preise für Kryptowährungen ändern sich ständig. Diese Volatilität schafft Chancen zum Kaufen oder Verkaufen. Bitte beachten Sie, dass die Volatilität auch das Risiko erhöht.

icon_24_clock-1-2

Kryptowährungen sind rund um die Uhr verfügbar, d.h. Sie können diese jederzeit handeln.

icon_Strategic_Position

Kryptowährungen werden immer beliebter, ihr Wert liegt heute bei fast 100 Milliarden Dollar.

Welche Kryptowährungen bietet ATFX an?

Details von Kryptowährungen

Handeln Sie jetzt beliebte Kryptowährungs-CFDs auf Ihren ATFX Live- und Demokonten.
INSTRUMENT MINIMALE SPREADS MARGIN
Bitcoin CFDs
40
50%
Ethereum CFDs
6
50%
Litecoin CFDs
5
50%
Ripple (XRP) CFDs
0.05
50%

Was sind Kryptowährungen?

 

Kryptowährungen sind Digitalwährungen, die als Alternative zu traditionellem Geld fungieren. Sie sind jedoch dezentralisiert und sie dienen als Spekulations- oder Tauschgut, da sie wie jedes andere Instrument gehandelt werden können. Kryptowährungen gibt es seit Ende der 90er Jahre, wurden aber aufgrund der ungewöhnlichen Entstehung des Bitcoins und dessen Wert, der alles in den Schatten stellte was erwartet wurde, populär.

 

Die wichtigsten Kryptowährungen

 

Bitcoin


Dies ist die weltweit am weitesten verbreitete Kryptowährung. Bitcoin wurde bereits 2009 von einer Gruppe / Person unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto gegründet. Die virtuelle Währung nutzt die Verwendung der Blockchain. Dies ist ein öffentliches Ledger, das Bitcoin Transaktionen ohne Zwischenhändler erfasst. Bitcoin wurde für seinen Einsatz als internationale Währung gelobt, aber auch für seine Volatilität kritisiert. Dies hat Händlern jedoch die Möglichkeit geboten, Gewinne zu erzielen, indem sie auf diese großen Preisbewegungen spekulieren.

Ethereum


Ether ist eine relativ neue Kryptowährung, die auf der digitalen Plattform Ethereum läuft. Die digitale Währung erblickte erst 2015 das Licht der Welt, nachdem sie durch eine Online-Crowdfunding-Kampagne finanziert wurde. Ursprünglich, als die Währung in Umlauf kam, waren 72 Millionen Coins „premined“ worden; dies macht heute rund 70% der gesamten im Jahr 2018 im Umlauf befindlichen Währung aus. Ethereum ermöglicht es Menschen, Guthaben über ein offenes Netzwerk zu senden und zu empfangen, was ähnlich wie der Bitcoin funktioniert. Die Währung wird überwiegend als Smart Contract, anstelle einer herkömmlichen Zahlungsform verwendet. Ethereum läuft als offene Softwareplattform mit Blockchain-Technologie, die Blockchain ist der Ort, an dem Aufzeichnungen von Transaktionen gespeichert werden, welche auf Computern aus der ganzen Welt gespeichert sind. Dies ist für die Dezentralisierung unerlässlich.


Litecoin


Der Litecoin, der als „Altcoin“ bezeichnet wird, wurde als Replikat des Bitcoins mit einigen moderaten Änderungen entworfen. Es galt, sich in bestimmten Bereichen zu behaupten, wie z.B. der Möglichkeit, für kleinere Transaktionen verwendet zu werden, sowie der täglichen Nutzung, was den Zugang erleichtert. Litecoin verarbeitet seine Blöcke bis zu viermal schneller als Bitcoin. Allerdings erforderte es eine ausgereiftere Technologie, um ihn zu minen. Litecoin ist eine der am häufigsten gehandelten Kryptowährungen, aber in Bezug auf die Marktkapitalisierung viel kleiner als der Bitcoin. Er wird derzeit nicht von Mainstream-Unternehmen als Zahlungsmethode verwendet, hat aber das Potenzial, in Zukunft breit aufgestellt zu sein.


Ripple


Ripple ist sowohl eine digitale Währung (Ripple XRP) als auch eine Plattform (Ripple Net), die für den elektronischen Transfer von Währungen verwendet wird. Die Plattform kann alle Arten von Währungen umtauschen, einschließlich Fiat Währungen (USD, GBP, EUR, etc.) und Kryptowährungen (Bitcoin, Litecoin, etc.). Ripple unterscheidet sich leicht von den beliebteren Kryptowährungen, da er statt auf der Blockchain-Technologie, auf einem eigenen technologischen Algorithmus angewiesen ist. Ripple wurde entwickelt, um schneller, zuverlässiger und weniger volatil zu sein. Der Prozess der Transaktionsabwicklung ist dem von Bitcoin weit überlegen, da 1.500 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten werden können. Vergleichsweise kann Bitcoin zwischen 3-6 Transaktionen pro Sekunde tätigen.