74,07% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel / Spreadbetting mit diesem Anbieter.
Spreadbetting und CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74,07% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel / Spreadbetting mit diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs / Spreadbetting funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
header_logo
Trading beginnen
rch

Professionelle Trader

Das Professional-Tradingkonto hat strenge Qualifikationskriterien. Wenn Sie sich als professionellen Trader betrachten, könnte unser Professional-Konto die richtige Wahl für Sie sein.

 

 

Professionelle Trader: Kriterien

Die ESMA (Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde) hat 2018 eine Reihe von Beschränkungen auferlegt, die zum Schutz von Privatkunden bestimmt sind.

Wenn Sie als professioneller Trader eingestuft werden, verzichten Sie automatisch auf diese Sicherheitsvorkehrungen für Privatkunden.

Sobald Sie ein Professional-Konto eröffnet haben, können Sie höhere Hebel verwenden und die Margin zum Öffnen und Halten von Positionen verringern.


  • H1 - 30px light

  • H2 - 27px light

  • H3 - 20px light

  • H4 - 18px Bold

  • H5 - 14px Light
  • H6 - 13px Bold

Wie kann ich mich als professioneller Trader einstufen lassen?

analysis-trading-strategies-how-to-start-checklist-image

Um sich als professioneller Trader einstufen zu lassen, müssen Sie nachweisen, dass Sie zwei der folgenden drei Kriterien erfüllen:

  • Sind oder waren Sie mindestens ein Jahr im Finanzsektor beruflich tätig und haben Sie dabei Kenntnisse im Handel mit Derivaten erlangt?

  • Haben Sie im vergangenen Jahr durchschnittlich zehn Transaktionen in signifikanter Höhe je Quartal durchgeführt?

  • Besitzen Sie ein Portfolio an Finanzinstrumenten, dessen Wert einschließlich Bareinlagen bei über 500.000€ liegt?

 

Ich bin berechtigt   Ich bin nicht berechtigt

 

 

Bewerben Sie sich für ein professionelles Tradingkonto

Die Beantragung unseres professionellen Tradingkontos ist ganz einfach. Sie verläuft ähnlich der Eröffnung aller anderen Konten. Sobald Ihr Antrag eingegangen ist, kümmern wir uns schnellstmöglich um die Bearbeitung.

Professionelle Trader: FAQs

Die Eröffnung eines Professional-Kontos sollte nach sorgfältiger Überlegung erfolgen. In diesem FAQ-Bereich haben die häufigsten Fragen unserer Kunden beantwortet, die sie uns vor Ihrer Entscheidung, ein Konto zu eröffnen, stellen.

Wie werde ich professioneller Trader?

Sie müssen die Kriterien erfüllen, die im Antragsprozess festgelegt sind. Diese sind strenger. Dies ist impliziert, um Sie und Ihre Gelder zu schützen, da mit dem Professional-Konto mehr Risiken verbunden sind.

Vergewissern Sie sich, dass Sie sich sowohl mit den Risiken als auch den Vorteilen eines Professional-Kontos vertraut gemacht haben. Es gibt Funktionen, die sich möglicherweise auf Ihre Tradingergebnisse auswirken können.

Was, wenn ich nicht für ein professionelles Tradingkonto berechtigt bin?

Wenn Sie nicht für ein professionelles Tradingkonto berechtigt sind, informieren wir Sie umgehend. Dies ist kein Anlass zur Sorge, da unsere Edge- und Premium-Konten Alternativen für Privatkunden darstellen. Beide Konten bieten einige der Funktionen und Vorteile des Professional-Kontos.

Kann ich mich für das Professional-Konto bewerben, wenn ich bereits ein Trading-Konto bei ATFX habe?

Wenn Sie derzeit ein ATFX-Trading-Konto haben, bearbeiten wir Ihre Anfrage für ein professionelles Konto schnellstmöglich. Es gelten jedoch weiterhin ausnahmslos die gleichen Bedingungen zur Eröffnung des Professional-Kontos. Sie müssen die im Anfrageprozess festgelegten Kriterien erfüllen.

Wer ist die ESMA?

Die ESMA (Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde) ist eine unabhängige EU-Behörde, die zur Sicherung der Stabilität des Finanzsystems der Europäischen Union beiträgt. Dies geschieht durch den Schutz der Anleger und der Förderung stabiler und geordneter Finanzmärkte.


Im Jahr 2018 hat die ESMA einen Schutzrahmen für CFD-Trader im Privatkundenbereich geschaffen. Ihre Hauptschwerpunkte waren Hebel, die Margin sowie negative Salden. Diese drei Bereiche bilden das Fundament des Schutzrahmens, den die ESMA eingeführt hat.