Hinweis zur Marktvolatilität

Da die globalen Märkte immer noch empfindlich auf die Auswirkungen der COVID-19-Epidemie reagieren, sollten Sie sich bewusst sein, dass bevorstehende Ereignisse zu extremer Volatilität führen können. Zu diesen Dingen gehören die Zinsentscheidung der Bank of England (6. August 2020) und der US-Arbeitsmarktbericht (7. August 2020). Sie alle können ein erhebliches Risiko für Lücken (Gapping), Preisschwankungen, unzureichende Liquidität und die Ausweitung der Spreads verursachen.

Wir möchten unsere Kunden auf die Risiken in der kommenden Periode hinweisen. Überwachen Sie sowohl den Markt als auch Ihre Positionen, um sicherzustellen, dass ausreichend Mittel für die Aufrechterhaltung Ihrer Positionen vorhanden ist.

Wir folgen den aktuellen Entwicklungen genau und werden alle nötigen Schritte unternehmen, um unsere Kunden abzusichern. Dies kann mit einer Erhöhung der Marginanforderung, Ausweitung der Spreads, Senkung der Hebel oder ähnlichem einhergehen. Diese Maßnahmen können jederzeit vollzogen werden, auch am Wochenende.

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne via cs.uk@atfx.com.

ATFX

06.08.2020